Montag, 21. Januar 2013

Gestrickrauscht in Puerto de Mogan

 Heute haben die Tippels und Anja Maas, die hier ins StrickRauschen eingestiegen ist, schweren Herzens die Rückreise angetreten.
Anja Maas mit ihrem noch unvollendeten Erstlingswerk.

Soweit ist Gabi Tippel mit dem Stricken ihres Hibiskuses gekommen. Der Focus lag darauf, möglichst ohne harte Richtungswechsel, den natürlichen Strukturen der Blüte folgend, in der Runde zu stricken. >>> Das hat Gabi bestens hinbekommen und dabei viele Erfahrungen gesammelt.

So weit bin ich mit dem Stricken meiner Hibiskus-Blüte.

Am Samstag ist Maike Finger angereist und hat mit dem Stricken ihrer großen Blüte begonnen. Hier zu sehen: Die "Staubfäden" für das Zentrum der Blüte.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Holà an alle Interssierten!
Zurück im winterlichen Norddeutschland habe ich mir ganz in Ruhe unsere Fotos angeschaut. Ich muß sagen, sie sind wirklich gut gelungen und zeigen einen Querschnitt von den beiden Wochen, die ich mit meinem Mann dort war. Wenn man aber direkt vor Ort ist, kann man die Natur, die angenehme Wärme und das herrliche Licht noch viel mehr genießen. Die Hotelanlage mit ihrem großen parkähnlichen Garten ist wirklich sehenswert. Ich glaube nicht, dass ich in den letzten 2 Wochen wirklich in allen Ecken war. Aber es gibt ja ein "nächstes Mal".
Ich kann Euch allen diese Strickreise nur wärmstens empfehlen. Die Zeit ist perfekt, man unterbricht den Winter mit seinem Schmuddelwetter und seiner Kälte, strickt in schöner Umgebung - je nach Wunsch in der Sonne oder im Schatten - und kann auch Ausflüge in die Umgebung oder eine Schiffstour entlang der Küste machen. Das Hotel ist "familiengerecht", wer also keine schulpflichtigen Kinder hat, kann einen herrlichen Familienurlaub zu annehmbaren Preisen dort verbringen, denn nach dem 6.Januar ist eine sehr günstige Zeit. Es gibt täglich sowohl Sport- und Wassergymnastik-Angebote für die Erwachsenen und auch Kinderbetreuung mit Spiel, Tanz und Spaß und abendlichenen "Shows" wo die Kinder ihren Eltern zeigen, was sie gelernt haben. Die mitreisenden Männer können je nach Laune gemeinsame Ausflüge unternehmen oder durch den Ort und Hafen bummeln. Meinem Mann hat dies sehr gut gefallen und hat am letzten Tag gesagt, dass ihm die beiden Wochen eigentlich zu kurz waren...
Also wir haben vor, nächstes Jahr wieder dort zu sein, überlegt Euch, ob Ihr dazukommen wollt.
Liebe Grüße
Gabi T

Anonym hat gesagt…

Es sind wunderbare Bilder, die richtig Lust machen.
Wenn ich doch auch so schön stricken könnte!
Noch eine ganz schöne Woche wünsche ich Euch!!!

Gabriele Kluge hat gesagt…

Kein Problem. Das lässt sich alles (bei uns) lernen. Sag, was Du willst und wir finden eine Lösung.